November 16, 2017

Über mich

Meine Geschichte

Ulrike ArendholzKennt ihr das: Zu wenig Geld, zu wenig Zeit, zu viel Stress?

Ich auch! Bzw. ich kannte es, denn bis vor einem halben Jahr ging es mir und meiner Familie genauso. 12 Stunden am Tag arbeiten war normal. 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr!
Dazu kam noch große Panik, wenn eins der Kinder oder ich selbst krank werden sollte, weil das wieder Verdienstausfall bedeutete, der kaum wieder aufzufangen war.

Urlaub gab es in den letzten 8 Jahre nicht einen einzigen Tag. Und auch wenn ich meinen Job in unserem Taxiunternehmen wirklich liebe, das konnte ich auf Dauer einfach nicht mehr aushalten.
Deshalb stellte ich mir immer wieder die Frage: Wie soll das die nächsten 30 Jahre weitergehen? Will ich auf Dauer so leben? Die Antwort lag klar auf der Hand: Nein! Doch, was sollte ich tun? Welche Alternativen gibt es? Eine Festanstellung kam für mich nicht in Frage, denn ich habe 3 Kinder und ihr wisst selbst, wie schwierig es damit auf dem Arbeitsmarkt ist.

Durch Zufall sah ich im Mai 2016 auf Facebook eine Creme, die angeblich Cellulite verbessern sollte. Jaja, ist klar! So dachte ich – die Frauen kennen das. Tausend Sachen probiert, nichts hat auch nur ansatzweise funktioniert. Naja, meine Neugier war am Ende größer und ich rief meine jetzige Sponsorin an. Nach langem hin und her habe ich mich dazu entschieden, das Starterset beim Unternehmen für 199 € zu kaufen, denn der Vorteil lag ja auf der Hand. Sollte es tatsächlich funktionieren, dann bekomme ich alle Produkte zumindest günstiger. Ich habe also wie besprochen ein vorher-Foto gemacht und fleißig gecremt. Nach 7 Tagen machte ich das erste nachher-Foto und tatsächlich – meine riesige Bauchfalte, die nach 3 Schwangerschaften hartnäckig dort blieb, war weg!

Doch so ganz war meine Skepsis noch nicht dahin, also habe ich erstmal angefangen, meine Freundinnen mit der ByeByeCellulite zu cremen – meine Opfer, wie ich sie liebevoll nenne. Und tatsächlich, nach nur wenigen Stunden gab es die ersten deutlichen Verbesserungen! Das hat mich dann überzeugt du ich bestellte mir daraufhin noch die Gesichtskosmetik, abgestimmt auf meine Problem-Haut. Wer mich kennt weiß, dass ich mit extremen Unreinheiten, großen Poren und Augenringen zu kämpfen hatte. Ich hatte schon viel Geld ausgegeben für Produkte, die nichts, aber auch gar nichts bewirkt hatten, da kam es jetzt auch nicht mehr drauf an.

Also machte ich auch hier ein vorher-Foto und benutzte meine neue Gesichtspflege voller Erwartung. Mein erstes nachher-Foto nach knapp 5 Wochen hat mich dann vom Stuhl gehauen! Eine riesige Veränderung nach so kurzer Zeit: Hautunreinheiten und Augenringe weg, Poren deutlich verkleinert, das gesamte Hautbild war einfach phänomenal verbessert!

Ab diesem Moment fing es in meinem Kopf an zu arbeiten und ich dachte mir: Wenn das so funktioniert – wie vielen Menschen kann ich helfen, die auch Hautprobleme haben und darunter leiden, die sich nicht wohlfühlen und dadurch weniger Lebensqualität haben – mein Ehrgeiz war geweckt!

Ich begann mit den Schulungen beim lieben Stefan und ließ mir alles ganz genau erklären. Eine seiner Fragen an mich lautete: „Wieviel Geld möchtest du damit verdienen?“ Meine Antwort darauf war: „Naja, so 500 – 1.000 € im Monat würden mir reichen, damit wir zumindest mal ein Wochenende im Monat freimachen und ein wenig Zeit mit der Familie verbringen können.“

Ich kann euch nur sagen, von diesem Moment an habe ich losgelegt, denn mein Warum ist und bleibt meine Familie! Und mein Ziel, mehr Zeit für meine Familie zu haben, habe ich nach nur einem Jahr erreicht und wir können jetzt dank meines Einkommens jedes Wochenende freimachen! Wir arbeiten auch nicht mehr 12 Stunden am Tag. Ich kann meine Kinder zeitiger abholen und kann mehr Zeit mit ihnen verbringen. Und wenn jetzt mal einer von uns krank wird, dann ist das auch nicht schlimm, denn mein Einkommen läuft auch dann weiter, wenn ich mal ein paar Tage ausfalle.

Ich habe es mit Fleiß und Geduld in einem Jahr geschafft, mir ein 5stelliges Einkommen aufzubauen und demnächst werde ich mit meiner Familie nach 8 Jahren den ersten Urlaub machen!

Und wenn du dich jetzt in dieser Geschichte wiederfindest oder einfach dein Leben ändern möchtest, dann klick hier, schreibe mir und wir schauen gemeinsam, ob mein Job auch für dich passt.